Kategorien
vitaserv blog

Reichtum ist viel, Zufriedenheit ist mehr…

Vielleicht eine der wenigen «Vorteile» der langanhaltenden Corona-Krise ist, dass viele Menschen mehr Zeit hatten. Mehr Zeit für sich, mehr Zeit für die Familie, mehr Zeit um nachzudenken.

So bin ich selbst beim Stöbern durch unser grosses Sortiment auf die Produkte von Maria Treben und ein Zitat von dieser Österreicherin gestossen.

Reichtum ist viel, Zufriedenheit ist mehr, Gesundheit ist alles.

Wenige Worte sagen eigentlich alles aus.

Selbst in einer Zwei-Klassen-Gesellschaft lässt sich Zufriedenheit und Gesundheit in der Regel käuflich nicht erwerben. Vielleicht Zustände verbessern, aber viel mehr auch nicht.

Wie oft liest man von den Problemen der Reichen. Manchmal sogar mit etwas Schadenfreude? Ich weiss nicht. Grundsätzlich ist Neid ein schlechter Freund. Und gleichwohl möchte ich nicht verbergen, dass es gut tut, dass Reiche und Superreiche auch Menschen sind und mit Geld nicht alles möglich ist.

Mehr aber auch nicht. Wer sich Reichtum erarbeitet hat und die Gier nach noch mehr nicht Lebensinhalt wird, dem/der soll es doch gegönnt sein, oder nicht?

Wieviele Reiche wollen der Welt etwas «zurückgeben» und unterstützen Projekte und helfen? Ohne sich dabei plakativ zur Schau stellen zu wollen. Diese werden häufig vergessen…

Zurück zu Maria Treben…

Auch sie wollte die durch Selbsterfahrung gesammelten Kenntnisse über die Kräuter und Heilpflanzen mit der Menschheit teilen und war überzeugt davon, dass gegen jedes Leiden ein Kraut gewachsen ist. Gleichzeitig betonte sie aber auch, dass man Kräuter nicht erst dann einsetzen sollte, wenn bereits ein Leiden besteht, sondern schon zuvor: „Vorbeugen ist besser als Heilen“